Abitur für Menschen mit Migrationshintergrund

150_03_bAm Freiberg-Kolleg in der Bergstiftsgasse 1 können junge Erwachsene mit Migrationshintergrund, wie Spätaussiedler, Asylberechtigte und Asylbewerber, das Abitur nachholen.
Mit dem Abitur erwirbt man eine „Hochschulzugangsberechtigung“. Das heißt, man kann damit in Deutschland jeden Studiengang (zum Beispiel einen Bachelorstudiengang) an einer Hochschule studieren.
Das Abitur des Freiberg-Kolleg ist europaweit anerkannt und nicht fachgebunden.

Spracherwerb

In einer Vorbereitungsklasse können Sie die notwendigen Deutsch-Sprachkenntnisse für den Einstieg in den Fachunterricht erwerben.

Betreuung

Sie werden während der gesamten Zeit Ihrer Ausbildung individuell von qualifizierten Lehrkräften betreut. Diese kümmern sich seit 10 Jahren intensiv um die Belange von Migranten.

Finanzierung

Eine finanzielle Unterstützung kann, je nach Ihrem Status, zugesichert werden. In einem persönlichen Gespräch, zu dem Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mitbringen können, beantworten wir gern Ihre Fragen.

Downloads

Kontakt

Freiberg-Kolleg
Bergstiftsgasse 1
09599 Freiberg

Telefon: 03731 356680
Fax: 03731 203611
E-Mail: sekretariat@freiberg-kolleg.de

Webseite

Freiberg-Kolleg.de

 


Veranstaltungen

1. Vortrag am 3. Mai: "Fit für das Vereinsjahr 2017! - Rüstzeug für die Arbeit im Verein"

Beginn: 17 Uhr, Ort: Hörsaal Deutsches Brennstoffinstitut, Halsbrücker Straße 34, Freiberg
Inhalte: -Grundzüge des Vereinsrechts, -Haftung im Ehrenamt, -Professionell als ehrenamtlich tätiger Vorstand im gemeinnützigen Verein, -Anforderungen an die aktuelle Satzungsgestaltung, -Stiftungsaufrufe, -Wettbewerbe


2. Stadtradeln 2017

Auch in diesem Jahr beteiligt sich Freiberg wieder an der bundesweiten Aktion Stadtradeln, einer Kampagne des Klimabündnis zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs. Vom 29. Mai bis 15. Juni 2017 können für Freiberg wieder ordentlich Radkilometer gesammelt werden.


3. Regionalkonferenzen zur nachhaltiger Entwicklung in Sachsen am 15. Juni 2017

Ort: Hörsaal Deutsches Brennstoffinstitut, Halsbrücker Straße 34, Freiberg
Themenschwerpunkte: -Erneuerbare Energien und Elektromobilität, -multimodale Mobilität in der Fläche, -Tank oder Teller – lokale und globale Konkurrenzen in der Landnutzung, -Stärkung von bürgerschaftlichem Engagement